Endlich wieder einmal aufgerafft…

Etwas über eine Woche bin ich auf keinem meiner Räder gesessen, geschweige denn gefahren. Der Schlechtwettereinbruch brachte stürmischen Wind in's Burgenland, zwischendurch gemischt mit ordentlichen Regenschauern, zweitstellige Temperaturen im unteren Bereich. Das, und meine eigentlich fehlende Motivation (ich muss ja für nix mehr trainieren - hoppla, ganz unvorbereitet sollte ich in Istrien aber auch nicht... Weiterlesen →

Ústí nad Labem – Cheb – ICT – Gmünd, Teil 3

Freitag, 26.08.: Špičák (Železná Ruda) - Modrava Beim Frühstück die Überlegung: Fahre ich mit dem Rad die ungefähr 3,5 km (diretissima) oder die 6,5 km (auch nicht viel flacher) bis zum Aussichtsturm oder nehme ich lieber den Sessellift? Ich schaue mir die Steigung(en) an und wähle den Sessellift - bin eh schon ewig nicht mehr... Weiterlesen →

Ústí nad Labem – Cheb – ICT – Gmünd, Teil 2

Mittwoch, 24.08.: Cheb - Waldmünchen Hinein nach Cheb zum Bahnhof. Dort beginnt mein Track und außerdem gibt es tadelloses Frühstück in einem kleinen Bistro. Sehr guter Kaffee, große Auswahl an Croissants, Plundergebäck, diverse belegte Weckerl etc. Dann noch ein kurzer Besuch in einem Supermarkt, Wurst, Käse, Weckerl, Joghurt, Obst, Limo... Und dann geht es Richtung... Weiterlesen →

Ústí nad Labem – Cheb – ICT – Gmünd, Teil 1

Sonntag, 21.08.: Ich erspare mir die Anfahrt mit dem Rad, nehme den Zug nach Ústí nad Labem - dorthin, wo ich die Reise im Juli beendet habe. Spoiler: Ich buche über die tschechische Eisenbahn und fahre - als 65-jähriger - wesentlich billiger als mit der ÖBB (obwohl ich sogar eine Vorteilscard besitze)... Bei meiner Grob-Planung... Weiterlesen →

Ja, ich bin eh noch aktiv…

Nur weil ich gefragt wurde: Ja, ich fahre noch mit dem Rad, habe aber momentan nix großartiges zu berichten. Nach der Kektura-Geschichte war auch wieder einmal Alternativprogramm angesagt - darum keine Einträge auf Strava . Ich war nämlich mit T. im Waldviertel (ohne Rad/Räder), wir haben uns einige interessante Dinge angesehen und besichtigt, in der... Weiterlesen →

Kektura mit dem Rad? Ein Versuch

Ich bin ja für ein Abenteuer immer zu haben. Einsame Gegenden (im relativ nahen Umkreis), selten befahrene Strecken, schöne Landschaft, wenig Menschen - so etwas liebe ich. Und an irgend einem langen, kalten Winterabend bei meinen Streifzügen durch das Internet entdeckte ich den Országos Kéktúra. Das las sich sehr interessant an. "... Der 1165 km... Weiterlesen →

Kette wachsen statt ölen? – Ein Testbericht

Irgendwann im Mai bekomme ich ein Mail: "... wir haben unsere neuen Kettenwachse gelaunched und wollte fragen, ob du Interesse an einem Produkttest hast ...". Da sage ich nicht nein, und bekomme kurz darauf ein Fläschchen Optimize Graphit Kettenwachs und ein Fläschchen Optimize Graphen Kettenwachs. Ich lese mir die Anleitung(en) durch, und nachdem ich ja... Weiterlesen →

Wieder einmal kein Wetter-Glück in Tschechien, Teil 2

Donnerstag, 07.07.: Nach dem Frühstück geht es ganz kurz bergab - nur den Berg hinunter, und dann stets leicht, aber doch, bergauf. Die Wetterlage ist nicht berauschend, so ca. +14°C, aber immerhin kein Regen (der kommt aber dann später etappenweise). Nach nicht ganz 60 Kilometern bin ich in Jesenik/Freiwaldau. Ich habe ein Foto einer "Villa"... Weiterlesen →

10. Platz bei der Blogwahl

Eigentlich bin ich ja ein Eigenbrötler, fahre meistens alleine und schreibe meine Geschichten ja quasi nur für mich als Dokumentation/Erinnerung. Trotzdem freue ich mich natürlich über LeserInnen und ab und zu nehme ich halt auch an Blogwahlen, Produkt-Tests oder ähnlichem teil. So auch heuer wieder bei der Blogwahl von Fahrrad.de, komischerweise in der Kategorie Rennrad/Gravel,... Weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram