Coffeeneuring 2017 – #3

Nächste Woche soll es ja wettermässig bergab gehen – kalt (wär mir wurscht) und regneritsch (da fahr ich nicht, wenn ich nicht muss). Also – trotz Kreuzweh – den schönen (aber windigen) Sonntag für eine etwas längere Runde genutzt.
Geplant war „Deutschkreutz-Runderl“, Variante ?
Also bei kühlem Wetter Richtung Mattersburg, über den Sieggrabener, dann bei Gegenwind nach Oberpullendorf. Das Wetter wird besser (also wärmer), der Wind wird stärker, egal. Ich wähle dann die Variante „Mittelpunkt des Burgenlandes„, da ist wenig bis gar kein Verkehr und die Strecke ist auch schöner.

Dann gehts weiter am Radweg nach Lutzmannsburg und dort fahr ich wieder einmal beim Wegweiser „Weingebirge“ vorbei. Zeit hab ich, also bieg ich rechts ab.
Ups – ein kurzer, aber anständig steiler Stich wartet hinter der ersten Kurve, dann wird ein bissl flacher und nach knapp einem Kilometer bin ich bei der Aussichtsplattform Lutzmannsburg. Der schöne Rundumblick lohnt die Auffahrt.

Wieder runter und nach Deutschkreutz. Schön langsam kommt der Hunger. Also ins (empfehlenswerte) Bahnhofsrestaurant auf Würstel mit Saft und einen Spritzwein…
Und dann gehts über Ungarn in die Heimat…

Dokumentation:

Deutschkreutz-Runderl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: