Weihnachtsgeschenke für lesende RadfahrerInnen

Schon vor längerer Zeit flatterte wieder einmal ein etwas dickeres Packerl des Covadonga-Verlages in's Haus. Inhalt: "Vuelta Skelter" von Tim Moore - Ein Mann, ein Rad und eine denkwürdige Spanien-Rundfahrt. Ich bin ja (bis jetzt) noch nicht richtig zum lesen gekommen - aber der Klappentext und die ersten "Anlesungen" versprechen schon einiges... Wenn ihr also... Weiterlesen →

ISTRALAND 2022: DNF – Game Over in Pula

Ich habe ja im Vorfeld bereits vermutet, ISTRALAND wird nicht einfach - vor allem der 1. Tag mit seinen vielen Ansteigen bis zum Vojak, aber so hart, anstrengend, zermürbend... Donnerstag, 29.09. - Tag 0: Tagwache um Nullfünfhundert. Mein Rad ist fertig bepackt, ich kurble zum Bahnhof, fahre nach Wien, habe noch Zeit für ein kleines... Weiterlesen →

Istraland: DNF – Game over in Pula

Ja, es war sehr hart, herausfordernd und anstrengend... Auf eine Geschichte und viele Fotos müsst ihr leider bis Ende Oktober warten, denn ich kam heim, duschte, zog mich um, schnappte den schon im Vorfeld gepackten Koffer und sitze - wenn ihr das lest - vermutlich schon im Flieger nach Kreta... Hinweis: Die mit (*) gekennzeichneten Links... Weiterlesen →

Endlich wieder einmal aufgerafft…

Etwas über eine Woche bin ich auf keinem meiner Räder gesessen, geschweige denn gefahren. Der Schlechtwettereinbruch brachte stürmischen Wind in's Burgenland, zwischendurch gemischt mit ordentlichen Regenschauern, zweitstellige Temperaturen im unteren Bereich. Das, und meine eigentlich fehlende Motivation (ich muss ja für nix mehr trainieren - hoppla, ganz unvorbereitet sollte ich in Istrien aber auch nicht... Weiterlesen →

Ústí nad Labem – Cheb – ICT – Gmünd, Teil 3

Freitag, 26.08.: Špičák (Železná Ruda) - Modrava Beim Frühstück die Überlegung: Fahre ich mit dem Rad die ungefähr 3,5 km (diretissima) oder die 6,5 km (auch nicht viel flacher) bis zum Aussichtsturm oder nehme ich lieber den Sessellift? Ich schaue mir die Steigung(en) an und wähle den Sessellift - bin eh schon ewig nicht mehr... Weiterlesen →

Ústí nad Labem – Cheb – ICT – Gmünd, Teil 2

Mittwoch, 24.08.: Cheb - Waldmünchen Hinein nach Cheb zum Bahnhof. Dort beginnt mein Track und außerdem gibt es tadelloses Frühstück in einem kleinen Bistro. Sehr guter Kaffee, große Auswahl an Croissants, Plundergebäck, diverse belegte Weckerl etc. Dann noch ein kurzer Besuch in einem Supermarkt, Wurst, Käse, Weckerl, Joghurt, Obst, Limo... Und dann geht es Richtung... Weiterlesen →

Ústí nad Labem – Cheb – ICT – Gmünd, Teil 1

Sonntag, 21.08.: Ich erspare mir die Anfahrt mit dem Rad, nehme den Zug nach Ústí nad Labem - dorthin, wo ich die Reise im Juli beendet habe. Spoiler: Ich buche über die tschechische Eisenbahn und fahre - als 65-jähriger - wesentlich billiger als mit der ÖBB (obwohl ich sogar eine Vorteilscard besitze)... Bei meiner Grob-Planung... Weiterlesen →

Ja, ich bin eh noch aktiv…

Nur weil ich gefragt wurde: Ja, ich fahre noch mit dem Rad, habe aber momentan nix großartiges zu berichten. Nach der Kektura-Geschichte war auch wieder einmal Alternativprogramm angesagt - darum keine Einträge auf Strava . Ich war nämlich mit T. im Waldviertel (ohne Rad/Räder), wir haben uns einige interessante Dinge angesehen und besichtigt, in der... Weiterlesen →

Wieder einmal kein Wetter-Glück in Tschechien, Teil 2

Donnerstag, 07.07.: Nach dem Frühstück geht es ganz kurz bergab - nur den Berg hinunter, und dann stets leicht, aber doch, bergauf. Die Wetterlage ist nicht berauschend, so ca. +14°C, aber immerhin kein Regen (der kommt aber dann später etappenweise). Nach nicht ganz 60 Kilometern bin ich in Jesenik/Freiwaldau. Ich habe ein Foto einer "Villa"... Weiterlesen →

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram