Was ich schade finde…

Oft lese ich in den Blogs in meiner Timeline schöne Geschichten über sogenannte „Overnighter“ – und da werde ich schon ein bissl neidisch, denn hier bei uns im Nordburgenland ist das legal – und auch mangels „passender“ Unterstände/Hütten (bis auf ganz wenige Ausnahmen) fast unmöglich. Es gibt zwar unzählige Radwege im Burgenland, jede Menge „Touristische Schutzdächer“ – speziell rund um den See sind das gerne betonierte Tische und Bänke und mit Segeln überdacht, und sonst halt überdachte (wenn überhaupt) nach allen Seiten offene Rastplätze. Dann gibt es noch ein paar „Hiatahittn“ (Hüterhütten), die entweder winzig klein und/oder versperrt sind – mit oder ohne Feuerstelle. Für Privatpartys gibt’s den Schlüssel nach Anmeldung beim Gemeindeamt/Weinbauverein/???. Das war’s dann (fast). Im Leithagebirge gibt es (meines Wissens nach) nur 2 Hütten, die dafür geeignet wären, aaaber: nicht legal mit MTB/Crosser/Reiserad erreichbar. Bucklige Welt: nix. In Ungarn, im Soproner Parkwald gibt es eine große Hütte mit Feuerstelle, die auch legal mit dem Rad erreichbar ist…

Schade ist auch, dass zwar (fast) alle „Touristischen Schutzdächer“ auf mapy.cz eingezeichnet sind, aber die meisten leider ohne Foto.

Auch auf meinen kurzen oder auch längeren Reisen suche ich gerne auf mapy.cz nach passenden Übernachtungsmöglichkeiten irgendwo in der Natur. Fündig wurde ich in den letzten Jahren sehr oft in Tschechien, da gibt es etliche passende Hütten.

Versteht mich nicht falsch. Ein richtiges Bett, eine Dusche, ein ordentliches Frühstück ist schon fein, aber es gibt auch Tage, da ist die Gegend traumhaft, die Stimmung und das Wetter gut und dann einfach irgendwo den Schlafsack ausrollen, ein kleines Feuer machen, sitzen und den Sonnenuntergang und/oder in der Früh den Sonnenaufgang beobachten – das kann was. Oder man hat sich verzettelt, in der Pampa verfahren, die Beine sind erledigt, weit und breit kein Quartier (*) zu finden, die Müdigkeit ist groß…
Klar geht das auch ohne Hütte, aber ein Dach über den Kopf und ein trockener Untergrund sind schon was feines…

Und damit man (nicht nur ich) gegebenenfalls auch vorplanen kann – gilt auch für alle Radreisenden/Wanderer/Weitwanderer, wäre es natürlich super, wenn:

  • alle Wischtelefonbenützer, die bei so einer Hütte vorbeikommen, diese fotografieren
  • und das/die Foto(s) auf mapy.cz hochladen – ist einfach und tut nicht weh…

Sollte es auch/schon/noch eine Karte auf Google My Maps oder uMap geben, die ich bis jetzt nicht entdeckt habe: Link bitte, oder – noch besser – in die Kommentare damit!


Hinweis:
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis überhaupt nicht.
Du möchtest mich auf einen Kaffee oder Spritzer einladen? Wunderbar, hier entlang bitte!

Booking.com





2 Kommentare zu „Was ich schade finde…

Gib deinen ab

    1. Ja, die habe ich schon gefunden – ist aber noch sehr ausbaufähig…
      und wie von einigen Usern angemerkt:
      nicht sehr benutzerfreundlich und man wird zu FB und/oder Google „gezwungen“
      ich werd’s einmal testen, Feedback gibt’s dann natürlich auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das: