Tubolito – Der pannenfreie Schlauch ?!?

Bei Ausfahrten daheim, also im Umkreis von ca. 100 Kilometern habe ich eigentlich nie einen Patschen. Aber bei meinen diversen Radreisen oder bei Bikepacking-Events ist das anders – da habe ich grundsätzlich immer irgendwann (mindestens) einen Patschen – meistens irgendwo in der Pampa oder im Regen…

Tranzparenz-Hinweis:
In diesem Beitrag werden Produkte und Firmen genannt,
diese Geschichte ist daher „Werbung“ / „Advertising“

Und dann lese ich irgendwann/irgendwo vom neuen, angeblich pannensicheren Schlauch (mit Garantie!), sehe dieses Video und ein Freund erzählt mir: „… Tubolito fahr ich seit einem Jahr am MTB – kein Patschen seither …“. Damit ist klar: Das will/brauche ich (mit Tubeless habe ich es nicht so). Ich bestelle direkt beim Hersteller – gibt’s aber auch bei Amazon (*). Prompt geliefert, kurz zwischengelagert.

Ich habe ja noch einen Satz Schwalbe zum testen bekommen (danke an den Hersteller) – gibt’s bei Amazon (*) oder dem Radhändler deines Vertrauens (Die ersten 400 Kilometer in gemischtem Terrain habe ich problemlos – was den Reifen betrifft – absolviert, es wird über den Winter weiter getestet und dann folgt noch ein längerer Testbericht).

Also rein mit den Tubolitos in die Schwalbe-Mäntel, Rad hergerichtet, bepackt, richtigen Reifendruck gewählt – und ab nach Ungarn

Vielleicht/wahrscheinlich/hoffentlich habe ich Schläuche aus einer nicht ganz perfekten Charge erwischt, denn mit „absolut pannensicher“ war da leider nix…

„… „absolut pannensicheren“ Schläuche eingezogen habe (mit Tubeless hab ich es nicht so). Ich schiebe ein Stück in der prallen Sonne, beim ersten Schattenstück pumpe ich ein bisschen – und siehe da: Der Reifen hält die Luft – haben die da ein „Selbstheilungsgen“ eingebaut? Also problemlos weiter. Aber nur für die nächsten 40 Kilometer oder so. Dann das selbe Spiel. Nachpumpen, hält. …“

Der Schlauch hat dann noch ein paar Tage gehalten, dann war aber wirklich Ende. Nummer zwei war dann nach ein paar Tagen auch etwas „wankelmütig“ – Hält die Luft während der Fahrt, über Nacht Luft raus. Nachpumpen. Hält. Doch nicht. Also ausbauen, schauen. Irgendwie ist das Material an einer Stelle dünner, macht eine ordentliche Blase (siehe Titelbild). Das ist nicht schön. Also beide defekten Schläuche eingepackt und zurückgeschickt. Nach ein paar Tagen bekomme ich neue Schläuche…

Wer fährt noch Tubolito, wie/was sind Eure Erfahrungen?


Hinweis:
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis überhaupt nicht.
Du möchtest mich auf einen Kaffee oder Spritzer einladen? Wunderbar, hier entlang bitte!

Booking.com





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das:

Auch meine Webseite verwendet Cookies... Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen