Rahmen aus Stahl, Schuhe aus Leder, Trikots aus Baumwolle…

Es war so um 1970 herum. Auf den Tretroller folgte ein Klapprad. Auf das Klapprad folgte ein Rennrad. Ein „Puch Grossglockner“ mit 5 Gängen – so schwer, wie der Berg hoch. Trotzdem, ich war jung und kräftig, voller Tatendrang. Mit einigen Klassenkameraden machte ich das Umland von Wien und später das Nordburgenland unsicher.

Schon damals leichte Sucht-Anzeichen: Hakenpedale, Lederschuhe, eine Hose mit Echtleder-Einsatz, ein paar Baumwoll-Trikots – vom Taschengeld abgespart oder von den Eltern und Verwandten gesponsert mussten sein!

Irgendwann war es dann (zumindest bei mir) für lange Zeit vorbei mit der Radlerei, mein Grossglockner kam (vermutlich – ich weiss es nicht mehr) in die Schrottpresse, Schuhe, Hose(n) und Trikot(s) zum Fetzentandler – einzig EIN Trikot ist mir geblieben:

Ein 3-färbiges Kotau, Grösse 4, mit 2 (knöpfbaren) Taschen vorne, 3 (knöpfbare) Taschen hinten, Träger innen (!) und lange Ärmel zum anknöpfen (!)…

Viele andere konnten sich von ihren alten Rennrädern nicht trennen und seit ungefähr 1997 gibt es auch (wieder) Radrundfahrten für historische Rennräder – z. B. die „Eroica“ in Italien.

Aber nicht nur in Italien, auch in Österreich gibt es für historische Rennräder seit 2013 die „Klassische Radrundfahrt im Weinviertel“ – In Velo Veritas – heuer am 12./13. Juni.

Ich bin vermutlich leider nicht dabei, da ich kein passendes Material mehr besitze und außerdem (wenn dieses C-Dings es erlaubt) in Polen herumradle…

Transparenz-Hinweis:
Dieser Artikel enthält Werbung/Markennennungen.
Ich habe dafür nichts bekommen!
Auf die inhaltliche Ausgestaltung dieses Artikels hatte niemand Einfluss genommen!

Hinweis:
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis überhaupt nicht.
Du möchtest mich auf einen Kaffee oder Spritzer einladen? Wunderbar, hier entlang bitte!

Booking.com





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das:

Auch meine Webseite verwendet Cookies... Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen