Vom Randonneur zum Bikepacker/Reiseradler

Seit 2016/2017 „schnuppere“ ich ja bei den Brevets. Inzwischen bin ich ja schon einige (vom 200er bis zum 600er – in Österreich, Sardinien, Slowenien… – gefahren). Aber das Interesse an Radreisen bzw Bikepacking-Geschichten wurde/wird immer größer (und mit dem Ende des Arbeitslebens auch zeitmässig machbar). Also begann ich (zuerst) an meinem „Brevet“-Rad an der Ausrüstung zu tüfteln.

Denn es stellte sich inzwischen die Frage: Was brauche/will ich alles mitnehmen bei den längeren Brevets und den Radreisen? Also besorgte ich mir einen Midloader (*) und eine kleine Arschrakete“ (Backloader Satteltasche) (*). Das reichte für den 400er-Brevet. Für den 600er (Rando Imperator) war die kleine Arschrakete zu klein. Also wurde auf eine größere Arschrakete“ (Backloader Satteltasche) (*)  plus Midloader umgerüstet. Diese, und eine Lenkertasche und eine Oberrohrtasche reichten dann für alles notwendige – aber ich war nicht zufrieden. Alles, was da reingehört, gehört minimal zusammengelegt, gewichtsorientiert verstaut, festgezurrt… Und was braucht man (also ich zumindest) als erstes? Das, was ganz vorne/unten ist. Also: Alles ausräumen, rausnehmen, wieder alles einräumen. Für mich ist das nix, ich bin mehr für – wie soll ich sagen – lockeres einräumen.

Setup beim „Rando Imperator“ 2019 – am „Brevet“-Rad, dem Canyon

Im April 2019 habe ich mich dann für ein Cannondale Topstone entschieden, da ich nach dem Ende meines Berufslebens (bin Rentner seit dem 01.03.2019) mich ja mehr den Bikepacking-Geschichten und Radreisen widmen werde. Grundsätzlich war ich vom Preis-/Leistungs-Verhältnis überzeugt, ein paar Änderungen waren/sind aber doch notwendig (bzw. von mir gewünscht).

Das Topstone im Originalzustand

Hier chronologisch meine diversen Änderungen:
Warum/wieso/weshalb???
Das will ich (auch für mich) hier dokumentieren. Vielleicht interessiert es ja doch jemanden und er/sie findet ein paar Anregungen…

Die ersten Umbauten:

andere Sattelstütze: Canyon S14 VCLS 2.0 CF,
neuer Sattel: Brooks Unisex Cambium C15 Carved (*),
SON-Nabendynamo, Vorderrad-Umbau durch „Klempner Wheels„,
für mich als „schwächsten Bergfahrer des Burgenlandes“ noch eine 11-40er-Kassette (*).

Und nachdem ich ja mit der Version Midloader + Backloader etc. nicht wirklich zufrieden war, und minimales Volumen/Gewicht bei mir ja eher nebensächlich ist – ich fahre ja keine Rennen, war die nächste Investition ein Gepäckträger und diverse Taschen-Systeme. Beim Tuscany-Trail war’s ein Taschenset von Roswheel (*), das zwar genügen Platz für alles bot, aber doch eher nur für „ordentliche“ Straßen geeignet ist. Beim 5 Peaks 500 war’s ein Racktime Odin“ (*). Auch nicht wirklich geeignet. Von diversen Experimenten mit den verschiedenen Lenker- und Oberrohr-Taschen (Style und Funktionalität) will ich gar nix schreiben…

Dann – Ende 2019 – gewechselt zu: Ortlieb Gepäckträger und Ortlieb Sport-Packer Classic (*). Lenkertasche ist jetzt – nach langem suchen, kaufen, testen, zurückschicken, weiterverkaufen… ein Pioneer 9 Pack – Blackout von North St. Bags geworden. Die kann ich als Lenkertasche oder auch als Hip Bag verwenden. Material, Verarbeitung, Preis-/Leistungsverhältnis ist tadellos – aber: der Zoll (und die Bearbeitungskosten vom Paketdienstleister) kommen noch dazu, also „Schnäppchen“ ist das keines…

März 2020:
Da klappte es endlich mit der neuen Gabel und die Blackburn Outpost Cargo Cage Gepäckträger/Flaschenhalter (*) können endlich ordentlich montiert werden!

April 2020:
Während der Corona-Ausgangsbeschränkungen alles zusammengeschraubt und einmal eine kurze Testrunde gedreht.

Dabei festgestellt – Die Anordnung am Lenker ist nicht optimal und auch nicht schön, weil:

  • In der Nacht fahre ich ganz selten, daher ist das fix montierte Licht eigentlich unnötig, momentan habe ich die Luxos U (*) eigentlich nur montiert, weil ich mit dem integrierten Pufferakku meinen Wahoo und/oder die GoPro oder eine Powerbank laden kann – aber an einer anderen Lösung wird gearbeitet.

  • Ich will eine Kombi-Halterung für meinen Wahoo und die GoPro (da gibt’s zwei Möglichkeiten), ich bin noch unentschlossen…

  • Mit der Garmin eTrex-Halterung am (kurzen) Vorbau bin ich auch nicht ganz zufrieden und der eTrex kann so viel – das muss ich erst behirnen und mich einarbeiten…

Jetzt sollten nur die Maßnahmen bald gelockert werden – aktueller Status per 19.04.2020:
„… Alle anderen Dienstleistungsbereiche inkl. Hotels und Gastronomie werden bis Ende April evaluiert mit dem Ziel ab Mitte Mai eine stufenweise Öffnung zu ermöglichen …“ [Quelle].
Denn: Radreisen in Österrreich sind gut und schön, aber eine Übernachtung in einem/einer Hotel/Pension/Hostel mit einer heissen/kalten Dusche und einer Steckdose fürs ganze elektronische Glumpert und ein ordentliches Essen in einem Wirtshaus/Buschenschank ist doch Übernachtungen in einem Shelter/EC-Hotel und Menüs aus der Dose vorzuziehen…

26.04.2020:
Ich habe mich jetzt für diese Kombi-Halterung (*) für Wahoo und GoPro (oder andere Kamera/Licht/???) entschieden. Bestellt, angekommen und heute montiert. Der Wahoo sitzt jetzt etwas niedriger als vorher (aber immer noch tadellos ablesbar), aber die Luxos U ist immer noch zu hoch und das gefällt mir nicht…
[zum Anfang]

11.05.2020:
Heute habe ich den Ortlieb-Gepäckträger gegen einen Racktime-Gepäckträger (*) getauscht. Der Grund: Ich kann am Ortlieb-Gepäckträger keine Racktime-TrunkBags mit der genialen Snapit-Taschenbefestigung (hält bombenfest!) befestigen, aber am Racktime-Gepäckträger kann ich alle Racktime-Produkte und alle Ortlieb-Produkte (*) befestigen.
Ein weiterer Grund:
Ich habe von der Firma Racktime einen YVES-Trunk-Bag gratis als Ersatz für meinen in Ungarn mehr oder weniger zerstörten „Odin“ bekommen – nochmal auch hier ein grosses Danke!
Ein Test-Bericht folgt, sobald eine mehrtägige Radreise möglich ist!
[zum Anfang]

Bleibt dran, ich werde über weitere Änderungen berichten!


Hinweis:
Die mit (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis überhaupt nicht.
Du möchtest mich auf einen Kaffee oder Spritzer einladen? Wunderbar, hier entlang bitte!





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Betrieben von WordPress | Theme: Baskerville 2 von Anders Noren.

Nach oben ↑

Facebook
Twitter
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das:

Auch meine Webseite verwendet Cookies... Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen